nachher: fertige Verbauung mit Holz und Schotter.

9.8.2013: Bei den schweren Regenfällen vom 1. und 2. Juni 2013 wurde durch einen Erdrutsch unmittelbar bei Beginn unserer Waldstrasse in die Steinegg auch die Strasse in Mitleidenschaft gezogen.

Dank der Forstgruppe unter Förster Christian von Gunten konnte sofort mit den Reparaturarbeiten in Form eines Holzkastens mit Drainagen begonnen werden. Insgesamt wurde rund 40 Kubikmeter Weisstannenholz   benötigt. Diese Stämme kauften wir von der Ortsgemeinde Rufi ab. Da wir keinen Zugang zum Zimmerwiswald ins eigene Holz hatten, konnten wir das benötigte Baumaterial vom Rietliwald in nächster Nähe nutzen. Leider ging es dann fast vier Wochen bis zur Fertigstellung, weil wegen einem Rutsch im Hausberg die Zufahrt blockiert war. Nun konnte die Strasse Anfangs Juli fertig gestellt werden und ist wider bis in die Steinegg befahrbar.